Carina`s Grey Flash

Über Uns

Aktualisiert am 01.02.2012

Wir sind eine sehr aktive, "machmal chaotische", 4-köpfige Patchworkfamilie.

Unser Familienoberhaupt: Franz: 51 Jahre, immer gut gelaunt, sein größtes Hobby: im Dauergalopp mit meinem Chaos mitzuhalten ;-) ansonsten ist er begeisterter Motorradfahrer, sein Beruf: Werksfeuerwehrmann.

Ich: Iris, 42 Jahre, ja wie schon gesagt: gerne chaotisch, mein Tag ist meist zu kurz für die vielen Ideen die mir meist zu spät einfallen... mein Hobby natürlich Schlittenhunde, mein Garten, Joggen und ich nenne es gerne "Hausfrauen-Mushing", Beruf: Arzthelferin in Teilzeit.

Mein Sohn Tobias, 18 Jahre, Schüler, seine Hobbys: seine Freundin : Laura, Dirt-Biken, Boarden, ganz wichtig : CHILLEN.. grins.  Internet-surfen ;-)) 

Meine Tocher Carina, 14 Jahre, Schülerin, ihre Hobbys: unsere Hunde... Reiten, Reiten, Reiten, alles was nach Pferd duftet, so aussieht und sich wie Pferd benimmt ;-))  zwischendurch mal schlafen.

Franz Sohn Alexander: 21 Jahre, lebt in München, arbeitet mit größter Leidenschaft bei der Bundeswehr. Seine Hobbys: seine Freundin: Raphi, Paintball-schießen, die Wohnung und seine Ratten und Katzen :-) ...

 

Wie fing alles an:

Meine kleine Jack-Russel-Mix-Hündin Mona (inzwischen 12 Jahre) brachte ich bereits in unsere Beziehung mit.

Meine Liebe galt immer den Schlittenhunden, mein Nachbar hielt damals 5 Samojeden, dennoch traute ich mich nicht ran an diese Materie.

Eines Tages waren wir mit den Inlinern unterwegs, da saß ein bild...bild...bildhübscher Hund in einem Garten und beobachtete uns...gelassen und ruhig...das war Liebe auf den ersten Blick...

An ein Weiterfahren war nicht zu denken...kehrum...und hab an dem Haus geklingelt...woher sie denn diesen bildhübschen Husky hätten: ja dann wurde ich erstmal aufgeklärt: kein Husky sondern Alaskan Malamute !!!

Egal um mich war es geschehen.. Franz wollte auch schon immer gerne einen großen Hund. Wir haben uns Bücher gekauft...sind auf jedes erreichbare Schlittenhundrennen (bis zu 350 km einfache Strecke ! ) gefahren..haben die Musher dort gelöchert, genervt und gepiesakt bis aufs Eingemachte... Pro und Contra: ja unser Plan war eh scho fertig: Malamute zieht ein: das wurde dann Akito, inzwischen 8 Jahre alt !! Farbe: schwarz-weiß, geniale Panzerknacker-Maske.

Ja und so fing alles an: ich wollte ja unbedingt "artgerechte" Hundehaltung *grins*.. Franz hat mir nun einen Dog-Scooter gebaut.. und ab ging die Post: na denkste: Akito war natürlich super leinenführig aber vom Ziehen...da hielt er gar nix... Nur er kannte mich noch nicht so gut: ICH BIN STURER...sogar sturer wie ein Malamute...ich habe überall auf unserer Strecke Futterschüsseln verteilt... das ging so über ein Jahr...und siehe da..verfressen wie Akito ist...hat es irgendwann schon geklappt dass wir uns wenigstens "vorwärts"-bewegten !! Ja und diese Sportart nenn ich "Hausfrauenmushing"... unsere Geschwindigkeit bewegt sich im Rahmen von 4 km/h bis 30 km/h !!!... Aber es reicht mir: die Unfallgefahr ist deutlich reduziert...Akito freut sich wenn er anhalten darf.....dieses hab ich bei den anderen Mushern erheblich anders erlebt...

ja und natürlich wuchs der Wunsch nach einem 2. Schlittenhund...nun war die Auswahl wieder sehr schwierig...ich wollte unbedingt einen Siberian Husky...eben weil ich der Meinung war: Akito braucht ein Mädel...die ihm beim Ziehen ein bißchen "Feuer" macht..eben eine kleine Maus mit vielleicht ein bißchen "desire to go" ?? nur leider wollte ich unbedingt einen echten Husky...mit langem dichten Fell...die man heute leider nicht mehr allzuoft auf Rennen sieht....ohne irgendeine Einkreuzung von Rennhund (Jagdhund, Setter, Windhund etc. etc.) ..jaaaa und leider hat ich noch einen unmöglichen Wunsch: mein Husky-Mädchen mußte unbedingt graues Haarkleid und 2 blaue Augen haben: eben eine kleine Wölfin !!! Mit diesem Wunsch, bei einigen Züchtern vorgetragen, hab ich mich sehr unbeliebt gemacht: sie dachten ich wolle nur einen Modehund. Aber es war mir egal: ich wollte DIESEN Hund !!!! 

Bei Sylvia Gusinde (Zausel´s ) bin ich fündig geworden.. dort leben genau diese Huskys, schöne amerikanische Linie... , traumhaftes Wesen... und dann bin ich  mal schnell mit meinen Kindern die Strecke von einfach 65O km gefahren, wir haben unsre kleine Alaska eingepackt und haben es nie bereut !!!

Sie paßt perfekt zu uns, sie ist wunderschön, läuft und zieht sehr gerne. Akito hat durch sie auch viel mehr Spaß am Arbeiten, sie toben gemeinsam durch unseren kleinen Garten, die meiste Zeit ist sie auch draußen...aber trotzallem ist ihr Lieblingsplatz unter unserem warmen Kachelofen !!!  

Und da wir mit Alaska so viel Glück hatten, haben wir uns jetzt entschieden dass sie Nachwuchs haben darf. Im Moment hat sie uns 2 wunderbare Würfe geschenkt...14 Babies... und alle sehr brav und gesund :-)

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Sylvia für Ihre Unterstützung und ihre Geduld ;-)) Ich schätze ihr Wissen sehr, in meinen Augen einfach die Beste im Thema Hundezucht, Hundehaltung sowie als Ansprechpartner für mich. !! 

Aus Alaska´s Wurf fiel uns sofort der wunderschöne Akecheta auf...es war ein "Eckerlsitzer"..genauso einen Welpen hab ich mir immer gewünscht... Somit musste er natürlich bei uns bleiben...Bald wird der Bub 2 Jahre alt und hat auch inzwischen seit dem 14.01.2012 seine Zuchtzulassung auf Lebzeit ohne Zuchtauflagen..

Jaaa und zu guter Letzt ist im April 2011 unsre kleine Flash bei uns eingezogen... eine kleine Geschichte dazu : Ihr Papa Bruce wäre eigentlich der Deckrüde für den 2. Wurf geworden...leider hat dies nicht geklappt und Flash ist eine Tochter aus seinem 1. Wurf hier in Deutschland... Schon als ich sie als Welpchen auf Sylvia´s Homepage sah hab ich mich in sie verliebt..Unser Plan war Ende 2012 noch eine Hündin für Akecheta zu kaufen...sooo wollte ich gerne von Flash´s 1. Wurf ein Welpchen... Nix da...grins...Sylvia hatte andere Pläne...bei unserem Deckgespräch mit Alaska und Spirit erzählte sie mir so nebenbei..Flash würde verkauft werden... und ein Interessent hat sich auch schon angemeldet... Hhhmm... natürlich liefen bei Franz und mir die Verhandlungen hoch...gut wir fuhren zu Sylvia um Alaska zu decken...kuckten und Flash live an...waren uns aber nicht sicher ob für Alaska der Einzug einer neuen Hündin in der empfindlichen Zeit nicht zu stressig ist ??.. Kurzum...wir waren wieder zu Hause...schon bereuten wir es dass wir Flash nicht mitgenommen haben... Jap Alaska ging es gut und somit düsten mein Sohn Tobi und ich eine Woche später die 750 km wieder zu Sylvia..und schwupp war die kleine "Hüpfburg" :-)  in unserem Auto !!! Ja die ersten Monate waren sehr turbulent... Ich kenne keinen so schlauen Hund wie Flash...sie ist eigentlich ein Zirkus-Husky... sie hat es geschafft...aus einer Ausstellungsbox.. umwickelt mit Expander...und die Tür verriegelt mit 2 Vorhängeschlössern... grins..Schlüssel waren abgezogen... täglich "auszusteigen"...und an der Box sah man  nirgends die "Öffnung".. :-) :-) Ja und sie hat viele Tricks auf Lager...*grins*... Alaska akzeptiert Flash sehr gut...ja und Akecheta und die kleine sind wie Siamesische Zwillinge... wenn einer nicht da ist...hat der andere akuten Herzschmerz.. !! 

Flash ist jetzt 10 Monate bei uns...und sie hat sich recht gut integriert...Keiner von unseren Hunden zeigt so viel Gefühl wie sie... als ob sie mit ihren Gesten sprechen würde mit uns :-) Sie ist auch die sozialverträglichste Hündin die ich je gesehen habe...sie freut sich über jeden Rüden und Hündin... hatte noch mit keinem Streit.. Nur mit großen männlichen "Bullen".. hat sie ein Problem... HUSCH...weg ist sie ..